Aluminium oder GFK - HYMER Sulzbacher, Reisemobile, Wohnmobile, Wohnwagen, Carado

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aluminium oder GFK

Unsere Marken
Welches Material ist besser geeignet für den Aufbau von Wohnmobilen?

Vorteile einer Außenhaut aus Aluminium-Glattblech:

  • Leichter als GFK, daher mehr Zuladung möglich
  • UV-Licht beständige und glänzende Oberfläche, die nicht vom Sonnenlicht ausgebleicht bzw. gelblich verfärbt wird
  • Besserer Korrosionsschutz gegen Rost als eine herkömmliche Kastenwagen/Campingbus-Karosserie
  • Aluminium kann sich verformen und daher Energie besser absorbieren. Das heisst z. B. bei einem Hagel entsteht zwar eine Delle an der Oberfläche, aber der Aufbau bleibt trotzdem dauerhaft dicht. Diese (meistens) kleinen Dellen sehen Sie oft nur wenn das Dach gewaschen wird
  • Keine Farbunterschiede zwischen Dach und Seitenwand wenn hier verschiedene Materialien kombiniert werden
  • Bei HYMER Modellen mit dem runden PUAL Aufbau wird das Alu-Dach mit der Alu-Seitenwand verklebt und es sind keine geschraubten Verbindungen notwendig. Jede Schraube benötigt logischerweise ein Loch (meistens unter einer Leiste) und birgt daher langfristig Potential für einen möglichen Wassereintritt

Vorteile einer Außenhaut aus GFK:

  • Besserer Schutz gegen leichten bis mittleren Hagel. Extrem große Hagelkörner können aber das GFK zum Reissen bringen und es besteht die Gefahr von Undichtigkeiten. Falls solche Risse sichtbar sind, ist eine Reparatur unumgänglich.
  • Billiger und einfacher in der Verarbeitung. Daher wird dieses Material z. B. bei unseren günstigeren Fahrzeugen (Carado Reisemobile und Exciting Wohnwagen) eingesetzt.
  • Kleine Dellen in den Seitenwänden von Campingmöbeln oder Zeltstangen können oft gänzlich vermieden werden.
  • Gut geeignet ist GFK in Verbindung mit einem hochwertigen Gelcoat, das eine glatte Oberfläche aufweist. Diese Verbindung wird z. B. für Bugteile von vollintegrierten Reisemobilen verwendet. Auch der Dachübergang von Teilintegrierten wird meistens aus diesem Werkstoff gefertigt. Dieses Material hat allerdings wenig gemeinsam mit den groben, weitgehend unbehandelten Dachflächen (siehe Fotos)

Unser Fazit:
Die richtige Mischung macht es aus! So gibt es z. B. bei HYMER die Möglichkeit eine zusätzlich Dachbeschichtung aus GFK auf das Aluminum oben drauf zu bestellen. Das bringt einen verbesserten Hagelschutz ohne der Gefahr von möglichen Undichtigkeiten nach einem extrem starken Hagel. Der Aufpreis dafür ist mit ca. 700,- Euro relativ gering, allerdings ist das Mehrgewicht von ca. 30 kg zu beachten. Bei manchen HYMER Modellen (B-Klasse) ist diese Beschichtung serienmäßig, kann auf Wunsch aber abbestellt werden um dadurch mehr Zuladung zu ermöglichen.
Machen Sie sich selbst ein Bild und vergleichen Sie gebrauchte Reisemobile mit unterschiedlichen Aufbauten. GFK-Wände und Dächer haben meistens eine stumpfere Oberfläche (oftmals gelblich verfärbt) als glatte Aluminium-Oberflächen. Seitenwände in Aluminium-Glattblech können durch einfaches polieren (wie bei Ihrem PKW) in einen nahezu neuwertigen optischen Zustand gebracht werden.
Wir sind der Meinung, dass ein glattes und weißes Aluminium-Dach (auch mit Hageldellen) optisch ansprechender und hochwertiger ist, als ein meist gelblich verfärbtes GFK-Dach mit von Haus aus grober Oberflächenstruktur.


 
Sulzbacher GmbH * 0 72 72 / 25 42 * info@sulzbacher.at * Copyright 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü